Landschaft & Kultur um Casa Elena

with Keine Kommentare

Das Dorf, in dem Casa Elena liegt, erstreckt sich – wie viele umliegende, sehenswerte Orte – auf einem Tuffhügel. Rundherum lädt die hügelige Landschaft zum Spazieren, Wandern und Radfahren ein. Gute Bade- und Wassersportmöglichkeiten gibt es sowohl am Bolsena-See als auch am Meer. Das Meer liegt in 30 km, der Bolsena-See in 15 km Entfernung. Die kulturellen Sehenswürdigkeiten stellen weitere Höhepunkte dar: sie reichen von unzähligen mittelalterlichen Orten in reizvollen Landschaften und bedeutsamen etruskischen Ausgrabungsstätten bis hin zu Kunst-Parks aus verschiedenen Zeitepochen.

Der „Lago di Bolsena“, größter See Latiums, ist vulkanischen Ursprungs. Über Montefiascone, Marta, Capodimonte, Valentano, Gradoli und Bolsena führt eine landschaftlich reizvolle Straße um den See. Auch der Pilgerweg „Via Francigena“ (Frankenweg) bietet mit seinem 12 km langen Wanderweg von San Lorenzo nach Bolsena und mit seiner 18 km langen Strecke von Bolsena nach Montefiascone einen herrlichen Blick auf den See. Auf dem „Sentiero dei Briganti“ kann man/frau mit dem Fahrrad direkt am See, vorbei an kleinen, vom Schilf verdeckten Fischerhütten, einen Teil des Sees umfahren.

 

Es erwarten Euch zahlreiche und vielfältige Sehenswürdigkeiten in max. 50 km Entfernung

  • Orvieto, auf Felsplateau aus Tuffstein, absolut sehenswert ist der Dom – Umbrien
  • Bagnoregio, die sterbende Stadt – Umbrien
  • Pitigliano, mittelalterlicher Ort auf 300m hohem Tuffsteinfelsen – Toskana
  • Tarot-Garten, moderner Kunstpark, Capalbio – Toskana
  • Monte Argentario, Halbinsel mit weiten Ausblicken auf umliegende Inseln – Toskana
  • Vulci, einst eine der bedeutensten etruskischen Städte – Latium
  • Einsiedelei Poggio Conte – Latium
  • Kunst-Park der Ungeheuer aus dem 16. Jahrhundert, Bomarzo – Latium
  • Viterbo, „Stadt der Päpste“ – Latium
  • Tarquinia, etruskische Ausgrabungsstätten – Latium

Bomarzo-Park-der-Ungeheuer

Skulpturenpark

Weitere Ausflüge in der Region

  • Bei kühlem oder schlechtem Wetter bietet sich ein Bad in heißen Schwefelquellen in Saturnia an (44 km) oder auch in Bagni di San Filippo, in einer Waldschlucht mit Thermalwasser aus den Felsen und in Natursteinbecken (72 km).
  • Rom ist mit einer Entfernung von 120 Kilometern sowohl mit dem Auto als auch mit dem Zug gut erreichbar (zu empfehlen ist eine entspannte Zugfahrt ohne Parkplatzsuche…).
  • Von Montalto di Castro fahren Züge mit einer Fahrzeit von 1,5 Stunden nach Rom (Tages-Ticket nach Rom und zurück (inklusive öffentliche Verkehrsmittel in Rom: 14 € / zum Flughafen Fiumicino: 11 Euro).
  • Mietwagen können am Flughafen in Rom, Civitavecchia oder Viterbo gemietet werden. Supermärkte sind in 5-7 km Entfernung von Casa Elena zu erreichen.

DSCF6919

Bagni di San Filippo