In Nordlatium, Italien

with Keine Kommentare

Casa Elena – mit Blick auf Grün, Meer und Berge der Toskana – liegt am Rande eines mittelalterlichen Dorfes (ca. 1200 Einwohner) in Nordlatium, zwischen dem Bolsena See und Meer.

Der Ort bietet ausreichende Einkaufsmöglichkeiten in kleinen Dorfläden. Vorzügliche biologische Weine und hervorragendes Olivenöl können direkt beim Erzeuger erworben werden. Die Bar auf der Piazza ist bis in die Nacht geöffnet.

Das Dorf liegt abseits von Touristenpfaden. Hier ist noch das ursprüngliche italienische Leben zu finden und Gastfreundlichkeit wird großgeschrieben. 

Casa Elena liegt im Hinterland der Maremma, die sich durch ihre abwechslungsreiche und naturbelassene Landschaft auszeichnet. Zwischen ihren sanften grünen Hügeln, leuchtenden Mohn- und Sonnenblumenfeldern, prächtigen Olivenhainen, unzähligen Schafherden, üppigen Wäldern, tiefen Schluchten, kleinen Wasserfällen und Flüssen finden sich wunderschöne mittelalterliche Orte auf Tuffstein, welcher auf die vulkanische Vergangenheit zurückzuführen ist. An der Küste wechseln sich lange Sandstrände mit vorgelagerten Dünen und Pinienwäldern mit Lagunen oder auch felsigen Strandabschnitten ab.

Die Gegend um Casa Elena wird auch als Tuscia bezeichnet, das Land der Etrusker, da diese hier ihr bedeutendstes Zentrum hatten. In Vulci, Tuscania und Tarquinia befinden sich berühmte Ausgrabungsstätten und -parks. Die Tuscia grenzt an die Südtoskana, Umbrien und das Tyrrhenische Meer, umfasst den Bolsena-, Vico- und Mezzanosee sowie mehrere Naturschutzgebiete und reicht bis in das römische Umland.